Friday Fives – Danke Frau Klein !

Die heutigen Friday Fives fallen mit dem 3. Geburtstag von Frau Klein zusammen und deshalb möchte ich sie nutzen einmal zu reflektieren, wofür ich diesem meinem wundervollen Mädchen dankbar bin.

1 – Dein Lachen. Schon morgens kannst Du strahlen, dass man gar nicht anders kann als die Sonne ins Herz zu lassen. Dein Lachen ist ehrlich, es ist mal leise, mal laut. Es versprüht Leichtigkeit und Frohsinn auch an den dunkelsten Tagen. Danke!

2 – Dein in sich selbst ruhendes Wesen. Wenn Du isst, dann isst Du, bis Du fertig bist. Ganz in Ruhe. Du bist ganz bei Dir, gehst Deinen Weg. Ganz in Ruhe erkundest Du Deine Welt, probierst aus, was Dir Spaß macht. Einen ganzen Sommer ignorierst Du das Laufrad, bist noch nicht bereit. Auch nicht, wenn alle anderen um Dich herum davonsausen. An einem kalten Wintertag im Januar setzt Du Dich dann drauf und fährst, als hättest Du auf diesen einen Tag gewartet. Ich finde das wunderbar und wünsche Dir, dass Du Dir diese innere Ruhe immer beibehältst.

3 – Dein Wille. Der ist stark. So sehr Du weißt, was Du willst, so sehr weißt Du auch, was Du nicht willst. Und stehst dazu. Es ist außer Frage, dass das für uns nicht immer einfach ist. Doch gleichzeitig ist es eine Qualität, für die ich Dir sehr dankbar bin. Denn diese Klarheit lässt mich oft meine Klarheit finden.

4 – Deine Leichtigkeit. Du nimmst die Dinge, wie sie sind. Findest Lösungen für Situationen, die nicht laufen, wie Du wolltest. Nicht immer, aber oft genug, dass es mich immer wieder überrascht. Wenn man Dich beobachtet, hat man oft das Gefühl, dass die Welt aus Zuckerwatte besteht. Für einen so kopfgesteuerten zu viel grübelnden Menschen wie mich ist das eine Fähigkeit, die mich sehr beeindruckt und mittlerweile nicht selten mitreißt. Dafür bin ich Dir besonders dankbar.

5 – Deine Zartheit im wilden Wirbel. Schon als Baby hast Du ganz fein und sanft die Spielzeuge berührt und betastet. Heute streichst Du mir mit Deinen kleinen zarten Händen die Haare aus den Augen. Du fragst mich täglich mit schief gelegtem Kopf, ob mein Fuß noch immer weh tut. Den kleineren Kindern im Haus streichst Du sanft über den Kopf. Und doch kannst Du wildern. Flitzt und tobst. Lachst und turnst. Bist mal überdreht und laut, kreischt und kicherst. Diese zwei Wesen in Dir begeistern mich und ich wünsche Dir, dass beide in Dir weiter wachsen können. Jedes für sich.

Danke, dass Du bist, wie Du bist, mein kleines Mädchen. Ich liebe Dich genau so.

Flattr this!

Comments

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 · Theme by 17th Avenue

Copyright © 2019 · Amelia on Genesis Framework · WordPress · Log in

Lass uns in Kontakt bleiben.
Mit meinem monatlichen Newsletter erhältst Du inspirierende Impulse für Dein sinn.erfülltes Leben.
Ich behandle Deine Daten vertraulich und gebe sie nicht weiter.