Friday Fives

So schnell geht’s. Letzte Woche um die zeit noch eine Kugel, jetzt ist schon eine Woche Wochenbett vergangen und Miniklein ist bereits 5 Tage alt. Da gab es natürliches vieles, wofür ich dankbar war diese Woche.

1 – die Geburt. Wie schon beschrieben war es eine wunderschöne Geburt und dafür bin ich unendlich dankbar. Aber ich bin auch dankbar für die Möglichkeit der ambulanten Geburt. Eine Hausgeburt kam für uns aus verschiedenen persönlichen Gründen nicht in Frage. So war bei allen 3 Kindern die ambulante Geburt ein wunderbarer Mittelweg. Gleich daheim zu sein, bei den Kindern und das Nest direkt da aufbauen, wo es hingehört, Unannehmlichkeiten wie Nachwehen oder Milcheinschuss einfach in Ruhe allein daheim ertragen können anstatt im Mehrbettzimmer im Krankenhaus. Ich bin wirklich dankbar, dass es diese Möglichkeit gibt und dass wir sie auch immer wahrnehmen konnten bei allen 3 Geburten. Auch wenn es immer wieder kritische Stimmen gibt, die sagen es sei wahnsinnig 3h nach der Geburt aufzustehen und heimzugehen. Ich sage: Da sind die Hormone noch am aktivsten und man (ich) hat Energie für 4. Nach 3 Tagen mag ich überhaupt gar nicht mehr aufstehen.

2 – die Geschwister. Kurz hatten wir ja überlegt, ob jemand die beiden Großen ausgetauscht hat während wir im Krankenhaus waren.  Sie finden sich bisher wunderbar mit der Situation ab, sie sind unglaublich liebevoll und interessiert, sie spielen endlos miteinander aber auch allein. Es ist so schön ihre eigene Geschwisterbeziehung wachsen, aber auch die zu Miniklein entstehen zu sehen. Wundervoll. Jetzt so nach 5 Tagen daheim mit Mama im Wochenbett und Papa erkältet fällt ihnen langsam sichtlich die Decke auf den Kopf. Endlich wieder Normalität im Hause!

3 – Die Milch. Sie ist da. Miniklein ist bereits über Geburtsgewicht. Und ich bin dankbar, dass das Stillen wieder so problemlos dahingeht. Und genieße es seeeeehr.

4 – Dieses Haus. Hühnersuppen, Sachertorte, Kinderbetreuung, Einkäufe, Amtswege – bei allem helfen die lieben Nachbarn. Dieses Haus ist der Hammer!

5 – Drei gesunde Kinder. Gestern war der Kinderarzt da. Natürlich kam da die Erinnerung auf an die erste vage Diagnose des Kleinschen Herzfehlers – 4 Tage nach seiner Geburt. Doch Miniklein ist gesund. Alles ist gut. Und wir sind dankbar.

Flattr this!

Comments

  1. Das sind wunderbare Neuigkeiten. Gratuliere zu Mini Klein. Alles Gute für die Zeit des Zusammenwachsens zu fünft! <3 Ganz herzliche Grüße, Isabella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Latest from Instagram

Copyright © 2019 · Theme by 17th Avenue