Spaß 08/14 – Ich bewundere mich

adoreGestern stolperte ich über das Poster von Leonie Dawson: Name 5 things you adore about you. Das klingt erst einmal etwas … nunja … abgehoben. Wer behauptet etwas selbst an sich zu bewundern, klingt in unserer Welt oft eingebildet, arrogant oder hochnäsig. Selbstbewusst klingt da schon banal. 

 

 

Dabei sind es ja oft genau die Menschen, die uns so beeindrucken. Die selbstbewusst, ja auch überzeugt und beeindruckt von sich selbst durchs Leben gehen. Die einen Wind nach sich ziehen, die Dinge anpacken und erreichen oder ruhig und gewissenhaft, aber dennoch selbstsicher wissen, was sie können und entsprechend handeln.

Unsicherheit plagt viele von uns. Sie hält uns davon ab, Träume und Ziele überhaupt anzugehen. Sie bremst uns und lässt uns eben oft die “Großen” und “Starken” beneiden, obwohl wir womöglich ähnlich viel, nur anderes leisten könnten. Wenn wir es uns zutrauen würden.

Und ehrlich gesagt glaube ich schon, dass man sich selbst ein wenig lieben sollte, um auch etwas zu erreichen. Dass etwas Eigenliebe einen trägt und auf die richtigen Wege lenkt.

Deshalb habe ich lange nachgedacht und einfach mal gan bewusst überlegt: Was sind die 5 Dinge, die ich an mir selbst bewundere? Und das ist das Ergebnis:

1) Humor
Meinen Humor versteht nicht jeder. Er ist oft stark ironiebefallen und sarkastisch. Selbst der Liepste versteht es nicht. Aber treffe ich auf Menschen, die eben solchen Humor mögen, verstehen und versprühen, fühle ich mich in bester Gesellschaft.

2) Einfühlungsvermögen
Die Fähigkeit mich in andere Menschen, deren Lebenslagen und Situationen einzufühlen ist manchmal anstrengend, aber großteils sehr bereichernd. Vor allem hilft sie mir beim Schreiben, wo ich fiktive Geschichten so lebhaft erzählen kann, als hätte ich sie wirklich erlebt.

3) meinen braunen Augen
Aus irgendeinem Grund liebe ich sie und wollte nie andere haben. Haarfarben, Frisuren, Modetrends… alles änderte ich über die Jahre immer wieder. Mochte dieses nicht an mir und jenes nicht. Aber meine Augen, die habe ich immer geliebt und für ihr tiefes Braun und die Ruhe, die darin liegt, bewundert

4) Phantasie
Es ist zwar nicht immer vorteilhaft, wenn man sich Dinge kunterbunt ausmalen kann, aber vor allem für meine große Leidenschaft des Schreibens ist sie ein wichtiger Motor. Und oft bin ich selbst beeindruckt davon, wo mich eine Geschichte hinträgt, was in mir ist, was ich bewegen, beleben kann.

5) der unbändige Glaube an das Gute, dass alles so sein soll, eine gute Wendung nimmt und seinen Weg geht, den es gehen soll. Es gibt Dinge, die “bekomme ich momentan nicht auf die Reihe”. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nichts bringt, sich zu verbiegen und auf Druck etwas zu versuchen. Die Dinge fügen sich, wenn es soweit ist. Man muss nur im richtigen Moment zuschnappen.

Ich gebe dieses Stöckchen weiter. Geht in Euch, betrachtet Euch, bestaunt Euch! Was sind die 5 Dinge, die Ihr am meisten an Euch bewundert? Erzählt sie mir!

Flattr this!

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 · Theme by 17th Avenue

Copyright © 2019 · Amelia on Genesis Framework · WordPress · Log in

Lass uns in Kontakt bleiben.
Mit meinem monatlichen Newsletter erhältst Du inspirierende Impulse für Dein sinn.erfülltes Leben.
Ich behandle Deine Daten vertraulich und gebe sie nicht weiter.