1-Minute Meditations

1-Minute Meditations

Ach wir glauben ja immer, Meditation sei sowas Großes und Schwieriges. Wo wir nicht denken dürfen und der Kopf leer werden soll. Jaja, das klingt immer so schön. Und weil uns das nicht sofort gelingt, wir aber ungeduldige Wesen sind, lassen wir das lieber gleich. Nein, das stille Sitzen ist nichts für mich. Nein, ich bin zu unruhig dafür. Dabei sind es oft genau die Menschen, die das sagen, die Meditation am meisten brauchen. Ach was red ich, Meditation würde uns allen gut tun.

Aber statt abzuwinken dürfen wir viel mehr erfahren, was es heißt, Meditation im Alltag zu erfahren. Wir rennen nämlich so oft an meditativen Momenten vorbei. Bemerken sie gar nicht, lassen nicht zu, dass wir mal kurz zur Ruhe kommen ohne dabei bewusst zur Ruhe kommen zu wollen.

Ich habe angefangen diese Momente einzufangen. Für mich. Für Euch. Und ich habe vor noch viel mehr einzufangen.

Folgt mir hier und schaut hinein. Und auch wenn der Sound nicht perfekt ist – schaltet ihn ab und schaut Euch nur das Video an. Auch das dürfte reichen für eine Minute Stille in Euch.

Einatmen. Ausatmen. Nichts tun. Nichts müssen. Nur sein. Für eine Minute.

Flattr this!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Vielleicht ist es wirklich schon eine Meditation, wenn ich für mich allein in der Natur bin und einfach genieße, einfach überwältigt bin von der Schönheit um mich herum.

  2. Hallo Nadine, wo bist du?

    Ich hoffe alles ist gut?

    liebe Grüße,
    Kath

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Lass uns in Kontakt bleiben.
Mit meinem monatlichen Newsletter erhältst Du inspirierende Impulse für Dein sinn.erfülltes Leben.
Ich behandle Deine Daten vertraulich und gebe sie nicht weiter.
×
×

Warenkorb