Spielraum

Spielraum nach Emmi Pikler

Wo Kinder sich frei entfalten können

Der Spielraum bietet für Kinder ab 7 Monaten die Möglichkeit, sich frei und unbefangen zu bewegen, sich selbst oder Spielmaterialen zu entdecken, den eigenen Körper zu spüren ohne Ablenkung, ohne Unterbrechung ganz zu versinken und sich im Spiel zu verlieren.

Was geschieht im Spielraum?

Wenn die Eltern mit ihren Kindern den Spielraum betreten, beginnt für die Eltern die Entspannungszeit und für die Kinder das Spiel. Das heißt, dass die Eltern sich auf einem Platz niederlassen und das Kind von dort aus den Raum erkunden kann. Oder auch nicht. Es gibt kein Müssen und kein Sollen, keine Erwartungen, sondern nur dürfen.

freie Bewegungsentwicklung

freies Spiel

Die Spielgeräte laden Kinder verschiedenster Altersgruppen zum bewegen ein. Die Krabbelkiste mit Rampe ist für Krabbelkinder, aber auch für ältere Kinder zum Rauf- und Runterlaufen oder -rutschen interessant. Die Bogenleiter bietet mit ihrer niedrigen, aber für Kinder doch herausfordernden Höhe ein optimales Gerät zum Kletterbeginn. Im Labyrinth können Kinder die eigene Raumwahrnehmung erfahren. 

Die Kinder sind im Spielraum eingeladen sich ganz in ihrem Tempo mit den angebotenen offenen Materialien so zu spielen, sie so zu erforschen und zu entdecken, wie es ihnen gefällt. Sie haben die Möglichkeit ohne Anleitung, ohne Motivation oder Druck ganz für sich selbst ein Spiel zu (er)finden und darin zu versinken. Die Eltern sind dabei Begleiter, sie sitzen beobachtend am Rand, greifen nicht ein und unterhalten nicht. Aber sie sind da.

Die Aufgabe der Eltern besteht im Spielraum lediglich darin ihr Kind in Ruhe und mit voller Aufmerksamkeit zu beobachten und sich selbst die Frage zu beantworten: Wo steht es gerade in seiner Entwicklung? Wofür interessiert es sich gerade?
Dabei geht es nicht um den Vergleich mit den anderen Kindern, sondern um das Kennenlernen und Wahrnehmen der Fähigkeiten des eigenen Kindes.
Nadine-048-IMG_0110

Was ist das besondere im Vergleich zu anderen Spielgruppen?

Im Spielraum nach Emmi Pikler wird nichts angeleitet und vorgegeben. Lediglich die Umgebung ist einladend und kindgerecht, dem Alter der Kinder entsprechend vorbereitet. Jedes Kind darf alles erkunden, muss aber keine Erwartungen erfüllen.

Spielraum –
ein Raum für Eltern

Die Eltern erleben im Spielraum die wertvolle Rolle des Beobachters, ohne dabei irgend etwas zu müssen. Gleichzeitig gibt es für sie hier die Möglichkeit Fragen zu stellen und Themen zu besprechen. Meist geschieht das in Form von Gruppengesprächen oder Einzelgesprächen nach einigen Spielraumeinheiten. Dabei sind die Beobachtungen aus dem Spielraumgeschehen wertvolle Gesprächsbasis.

Wann und wo findet der Spielraum statt?


Dienstags im Wohnprojekt Wien, Flexraum B, Krakauer Straße 19:

6 Einheiten: 26.9., 3.10., 10.10., 17.10., 24.10., 7.11.2017

Gruppe A4: 9:30 – 10:45 Uhr
Gruppe A5: 11:00 – 12:15 Uhr

Gruppengespräche: 3.10.2017, 24.10.2017 jeweils um 19:00Uhr für beide Gruppen

Kosten für den gesamten Kurs: €140

freitags in der Schatzkiste im Augarten:

13 Einheiten:

15.9., 22.9., 29.9., 6.10., 13.10., 20.10., 3.11., 10.11., 17.11., 24.11., 1.12., 15.12., 22.12.2017

Termine für 4 Gruppengespräche werden hier noch bekannt gegeben

Kosten für den Gesamten Kurs: €220

Du möchtest Dir das einmal anschauen?
Es gibt zwei Schnuppertermine im September:
12.9.2017 von 10-11:30Uhr im Wohnprojekt Wien, Krakauer Straße 19, 1020 Wien
15.9.2017 von 9:30 – 10:45 Uhr in der Schatzkiste am Augarten, 1020 Wien
Schreibe mir einfach eine E-Mail an hilmar@buntraum.at wenn Du vorhast zu kommen, so dass ich die Anzahl abschätzen kann.
Du hast sonst noch Fragen? Dann melde Dich einfach: hilmar@buntraum.at

Latest from Instagram

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue