Hand in Hand – Leseprobe und Verlosung!

Es hat länger gedauert als geplant. Auch für mich zu lange. Aber mir Zeit zu geben, Geduld zu haben, war in diesem Jahr das Wichtigste. Nun hat mich der Herbst mit neuer Energie versehen und endlich endlich wird das Buch fertig. Nicht nur das. Ich finde es schön und sehr wertvoll. Und freue mich unfassbar.

Gerade bin ich zurück von meiner ersten großen Mama-Auszeit. Eine Woche habe ich allein an der Ostsee verbracht und an einer Schreibwoche teilgenommen. Es war zauberhaft großartig, bereichernd, befreiend, erhellend, lustig und inspirierend. Es hat mich wieder ein Stück zu mir selbst gebracht, mich mit mir in Kontakt. So etwas sollte ich viel öfter machen.

Aber nun bin ich zurück und ich freue mich, dass in der Zwischenzeit die Technik und das Internet am Werk waren und mein Buch Hand in Hand: Wie Geschwisterliebe wachsen kann * neu erschienen ist:

Es ist komplett überarbeitet, hat ein paar Seiten dazu gewonnen, enthält noch mehr Beispiele und zu jedem Kapitel Übungen zur Reflexion des Gelesenen. Es steckt eine große Portion Herz mit drin und ich freue mich sehr, dass es endlich da ist.

Ihr könnt hier eine Leseprobe herunterladen: 

 

Das Buch ist zwar im Eigenverlag erschienen, aber Ihr könnt es überall bestellen. Auch im lokalen Buchhandel, was natürlich schön wäre, weil es den zu unterstützen gilt.

Ich habe natürlich zwei Verlosungsexemplare für euch parat. Wenn Ihr also eines gewinnen wollt, braucht Ihr nur hier zu kommentieren und mir zu sagen, wie es Euch als Kind ergangen ist. Hattet Ihr Geschwister? Wie habt Ihr das erlebt? Oder keine? Hättet Ihr gern welche gehabt? Erzählt es mir, ich bin gespannt!

Die Verlosung endet am 14.Oktober um Mitternacht, ich werde am 15.Oktober die Gewinnerinnen bekannt geben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Also schnell, rein in den Lostopf mit Euch!

 

 

Flattr this!

Comments

  1. Liebe Nadine, ich bin als Einzelkind aufgewachsen und fand das immer langweilig. Ich bin froh darüber, dass meine Kinder (Mädchen 3 1/2 und Junge 2) einander haben, finde es aber auch nicht immer einfach die Geschwisterbeziehung gut zu begleiten. Dein Buch würde mich sehr interessieren!! Herzliche Grüße Vera

  2. 4 Geschwister: eine Zwillingsschwester, 2 Brüder jeweils 1 und 3 Jahre jünger und ein Halbbrüder der gerade halb so alt ist wie ich.

  3. Liebe Nadine, ich hatte einen 3 Jahre jüngeren Bruder. Als Kinder haben wir viel miteinander gespielt, nun sehen wir uns wegen der Distanz weniger. Das Buch würde mich interessieren für meine zwei eigenen Kinder. Liebe Grüsse, Tina

  4. Liebe Nadine

    ich hab eine Schwester und ein Bruder, beide Jünger. Nun habe ich selbst drei Söhne. Die sich manchmal lieben und manchmal auch grauenhaft streiten.
    Ich finde das Thema deines Buches sehr spannend.

    Und hüpfe gerne in den Lostopf.
    Liebe grüsse Eva

  5. Glückwunsch zum Buchbaby!
    Ich selbst habe drei Brüder und bei uns lebten immer Pflegekinder. Ein offenes Haus, wo immer Kinder aus der Siedlung ein und aus gingen. Und was habe ich mir gewünscht? Einzelkind zu sein! :) Heute bin ich sehr dankbar für meine Familie und für diese Erfahrungen.
    Über das Buch würde ich mich sehr freuen, auch weil unser Start mit zwei Jungs nicht immer ganz einfach war und ist.

  6. Ich bin aufgewachsen mit einer älteren Schwester und einem jüngeren Bruder! Ich finde es ganz toll Geschwister du haben! Freue mich auf das Buch, denn es ist sicher sehr hilfreich für mich mit zwei Kindern!

  7. Ich habe einen jüngeren Bruder. Es War nicht immer einfach mit ihm, er War sehr Mama bezogen. Wir haben oft und viel gestritten, bis wir es einmal so weit getrieben hatten und unsere Oma zum weinen gebracht haben. Doch egal, was kam, wir hielten trotzdem immer zusammen. Jetzt ist unser Verhältnis recht gut, wir helfen uns viel gegenseitig, auch wenn wir ein bisschen auseinander wohnen. Von Anfang an War für mich klar, daß ich kein Einzelkind wollte. Jetzt bereichern zwei Jungs mein leben.si sind auch nicht immer einfach, aber sie lieben sich trotzdem sehr. Ich bin gespannt, was das dritte Kind so mit sich bringt und wie die Beziehungen dann werden. Daher interessiert mich das Buch sehr. Ich hüpfe hiermit gerne in den lostopf.

  8. Ich habe einen jüngeren Bruder. Es War nicht immer einfach mit ihm, er War sehr Mama bezogen. Wir haben oft und viel gestritten, bis wir es einmal so weit getrieben hatten und unsere Oma zum weinen gebracht haben. Doch egal, was kam, wir hielten trotzdem immer zusammen. Jetzt ist unser Verhältnis recht gut, wir helfen uns viel gegenseitig, auch wenn wir ein bisschen auseinander wohnen. Von Anfang an War für mich klar, daß ich kein Einzelkind wollte. Jetzt bereichern zwei Jungs mein leben.si sind auch nicht immer einfach, aber sie lieben sich trotzdem sehr. Ich bin gespannt, was das dritte Kind so mit sich bringt und wie die Beziehungen dann werden. Daher interessiert mich das Buch sehr. Ich hüpfe hiermit gerne in den lostopf.

  9. Liebe Nadine!
    Ich bin mit den 3 weltbesten Geschwistern aufgewachsen (2 Brüder, 1 Schwester). Wir hatten eine wunderschöne Bullerbü-Bauernhofkindheit. Klar gab es auch Streit ;-) Wir stehen uns auch heute noch sehr nahe. Über das Buch würd ich mich sehr freuen!!!
    Liebe Grüße,
    Gertraud

  10. Liebe Nadine,
    ich freue mich mit dir für deine musereiche Auszeit 😊 Ich selbst bin Einzelkind und für mich war immer klar. Das ich auf jeden Fall zwei Kinder möchte. Ich habe mich oft alleine gefühlt und hätte gerne noch jemanden gehabt.
    Mittlerweile habe ich Herzenskinder (2 und 4 Jahre). Leider fällt es mir oft schwer die Situationen zwischen den beiden auszuhalten. Dein Buch hinterlässt einen wundervollen Eindruck bei mir und ich würde mich sehr über eine kleine Auszeit für mich mit deinem Buch und einen leckeren Tee freuen. 😊 Alles Liebe für dich! Ulrike

  11. Guten Morgen liebe Nadine,

    herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Buch! Das ist es was wir momentan brauchen.
    Der Herbst zieht ein und mit ihm die ersten Rotznasen und die Streitereien weil sich unser Leben wirder mehr drin abspielt mit dem Schulstart und Hausaufgaben am Mittag.

    Ich hab zwei Geschwister. Einen 2 Jahre jüngeren Bruder und eine quirlige 7 Jahre jüngere Schwester. Mein Bruder heiratet nächste Wochen und in den Vorbereitungen haben meine Schwester und ich viel in alten Fotos gewühlt. Wir hatten es gut miteinander. Meine Mama lacht heute über die Geschwisterstreitereien und sagt sie hätte keinen von uns dreien missen wollen – aber an manche Tage fehlt ihr die Erinnerung ;-) Ich glaub wir waren als Dreierteam manchmal ganz schön anstregend.

    Inzwischen hab ich selbst drei Kinder so alt wie deine liebe Nadine
    und lese schon einige Jahre hier still mit.

    Neblige Grüße ausm Schwarzwald

  12. Auf die Neuauflage habe ich lange gewartet – schön, dass es nun soweit ist. Ich bin froh, mein Geschwister zu haben (habe mir deshalb auch immer gewünscht, mehr als ein Kind zu haben).

  13. Liebe Nadine! Deine Leseprobe macht neugierig!

    Ich bin als jüngste von drei Geschwistern aufgewachsen.
    Im Lauf der Jahre habe ich den Einfluss dieser Konstellation erst bewusst wahrnehmen können und in den letzten Jahren konkreter auseinander gesetzt.
    Als Mutter sehe ich daher mit besonderer Perspektive auf die Geschwisterkonstellation und möchte die Individualität jedes Kindes herausstellen.

  14. Ich habe keine Geschwister, als Kind hat es mich nicht gestört, doch jetzt als Erwachsene fände ich es schön, auch eine Schwester oder einen Bruder zu haben.

    Ich selbst habe zwei Töchter, 1 und 3 Jahre alt und ich bin froh, dass sie einander haben – und dass ich sie habe!

  15. Ich habe vier Geschwister, alle halb und trotzdem sind wir ganz Brüder und Schwestern. Ein Leben ohne Geschwister kann ich mir nicht vorstellen, schon gar keine Kindheit… Ich selbst habe zwei Söhne, 8 Monate und fast 3 und hätte unendlich gerne noch mehr Kinder, mein Partner stellt sich da leider quer.

  16. Ich habe zwei Brüder, der Altersabstand war dann aber schon relativ groß, da meine Mutter ihr drittes Kind, das zwischen mir und ihnen geboren wurde, verloren hat. Sie waren trotzdem immer meine Vorbilder. Und es war eine schöne Zeit.

  17. Liebe Nadine, ich habe einen jüngeren Bruder. Ich würde sagen wir haben uns gut verstanden aber ich glaube ich hatte auch extrem Schwierigkeiten vom Thron gestoßen zu werden nach seiner Geburt. Wir bekommen nun im November unser zweites Kind, da könnten wir dein Buch super brauchen.
    Liebe Grüße
    Manu

  18. Liebe Nadine!
    Ich bin Einzelkind und wollte dich immer gerne einen großen Bruder haben.
    Meine Tochter hat einen großen Bruder und ich freue mich sehr für und über unsere Kinder.
    Das Buch interessiert mich sehr, gerade auch deshalb, weil ich keine Geschwister habe.
    Lieben Gruß Steffi

  19. Gratulation zur zweiten Auflage! Ich bin ein Nachzügler, meine Schwester ist 15 Jahre älter und mein Bruder 17 Jahre älter als ich. Mit einer 42 jährigen Mutter, die eigentlich wieder arbeiten gehen wollte, um finanziell unabhängig zu sein und sich trennen zu können und einem zu meiner Geburt 57 jährigem Vater, der zwar ein guter Versorger war, aber sonst nur physisch anwesend, bin ich quasi als Einzelkind aufgewachsen. Jetzt möchten mein Mann (ältester von 4 Geschwistern mit sehr jungen Eltern) und ich viele Kinder, 2 Söhne haben wir bereits.

  20. Liebe Nadine,
    ich bin auch ein Einzelkind, obwohl ich theoretisch Geschwister gehabt hätte und mich immer nach welchen gesehnt habe. :-)
    Gerne hüpfe ich mit in den Lostopf für dein tolles, überarbeitetes Buch – die Erstauflage hab ich ja schon.

  21. Liebe Nadine,
    gratuliere zur Neuauflage, ich bin sehr gespannt und würde sie gerne gewinnen :)
    Ich bin mit einer älteren und zwei jüngeren Schwestern (Zwillingen) aufgewachsen und habe jetzt zwei Söhne die erst sehr zaghaft ihre Liebe zueinander zeigen… dementsprechend können wir das Buch gut brauchen, wie auch die erste Auflage schon sehr hilfreich war.
    Alles Liebe, Martina

  22. Liebe Nadine.

    Ich habe einen 2 1/2 Jahre älteren Bruder. Wir waren als Kinder unzertrennlich und haben fast alles gemeinsam gemacht. Auch heute stehen wir uns noch sehr nahe auch wenn wir in verschiedenen Städten wohnen. Er ist wie ein Teil von mir.
    Mittlerweile habe ich auch zwei Kinder, zwei Jungs, und ich hoffe, dass die Zwei auch einmal so eine starke Verbindung zueinander aufbauen. Vielleicht gelingt es ja mit Hilfe deines Buches.

    Liebe Grüße Edith

  23. Dieses Buch ist bestimmt ganz wunderbar! Ich bin schon sehr gespannt es zu lesen! Ich habe keine Geschwister, mir aber immer sehr welche gewünscht. Nun beobachte ich voller Freude wie meine Kinder miteinander sind!

  24. Ich habe Geschwister in ganz unterschiedlichen Konstellationen:
    2 leibliche Brüder
    1 Adoptivbruder
    1 Stiefbruder
    1 Halbschwester
    😉
    Es war damals kompliziert und ist es auch heute zum Teil noch.

    Selbst habe ich nun 3 Kinder.
    Die Große (18) hat einen anderen Papa als die beiden Kleinen (6&5).

    Geschwisterbeziehungen sind sehr interessant zu beobachten.
    LG Bianca

  25. Hallo :-)
    Ich finde Geschwisterbeziehungen sehr spannend, die einzigen die man in der Regel sein ganzes Leben hat und die man sich nicht aussucht. Ich habe zwei ältere Geschwister und eine gute Beziehung zu ihnen und selber eine Tochter und einen Sohn; damit sie einander auch später haben, wollte ich zwei Kinder, mal sehen, wie die Geschwisterbeziehung gelingt ;-)
    LG,
    Petra

  26. Mein Bruder ist 11,5 Jahre älter und ist bereits ausgezogen als ich noch in der Volksschule war, daher war ich fast ein Einzelkind. Unsere Beziehung ist sehr lose, meist sehen wir uns nur drei mal im Jahr. Meine eigenen Kinder sind knapp drei Jahre auseinander, allerdings hat die Geschwister Beziehung erst vor 10 Wochen begonnen :-)
    Dein Buch ist sicher spannend für mich.
    LG, Helga

  27. Als Kind gab es oft zankereien mit meinem Bruder, dafür verstehen wir uns jetzt recht gut. Würde mich sehr über dein tolles Buch freuen 😊

  28. Hallo. Ich habe mir immer geschwister gewünscht. Mit 14 habe ich einen Bruder bekommen. Eine richtige geschwisterbeziehung haben wir leider aufgrund des altersunterschiedes nicht. Jetzt habe ich 2 Kinder mit 2.5 Jahren Unterschied.

  29. Hallo!
    Ich habe einen jüngeren Bruder. Wir sind sehr verschieden und solang wir unter einem Dach gewohnt haben, war es eine harte Zeit. Erst als ich ausgezogen bin, haben wir zueinander gefunden.
    Ich bin froh, dass ich ihn hab – aber mehr Geschwister wollte ich nicht… ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Latest from Instagram

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue