Friday Fives

Rasant geht’s dahin mitten in den Sommer rein. Die vorletzte normale Woche ist geschafft, aber ich hab zumindest das Gefühl dass ich mit ihr gemeinsam dahingeflogen bin, Tempo gehalten habe und viel geschafft habe. Und dafür war ich dankbar:

1 – Zuverlässigkeit. Ich bin enorm dankbar, dass Herr Klein ein wirklicher verlässlicher Gesell ist. Wenn ich ihn um etwas bitte, kann ich mich gut auf ihn verlassen. Gerade hier im Haus hat er schon viele Freiheiten und sein Freiraum wird immer größer. Schritt für Schritt erweitern wir den und ich bin froh, dass ich mich dabei so gut auf ihn verlassen kann.

2 – Verhandlungsspielraum. Mit drei Kindern stehen hier die Bedürfnisse manchmal Kopf. Aber immer öfter können wir alle miteinander verhandeln, die Kinder beharren nicht mehr soooo sehr auf ihren Vorstellungen sondern sind zu Kompromissen bereit, wenn sie sich dabei gehört fühlen. Das tut gut und ist im Moment wirklich wichtig für uns alle.

3 – nordischer Urlaubsort. Der Sommer kommt und wird immer heißer. Umso dankbarer bin ich, dass wir heuer Schweden als Urlaubsziel gewählt haben. Die Aussicht auf zwei Wochen normale Temperaturen machen mir die momentane Hitze so viel erträglicher.

4 – Zweizeit. Am Sonntag war ich mit Herrn Klein allein im Kino. Ich genieße es mit jedem einzelnen Kind mal Zeit allein zu haben und bin dankbar, dass das trotz Baby bereits wieder möglich ist.

5 – heile Welt. Ich bin diese Woche mal wieder sehr dankbar für diese heile Welt, in der wir hier leben. Unsere syrische Flüchtlingsfamilie hat uns am Mittwoch zum Ramadanfest eingeladen. Für sie ist das ein großes Fest, eigentlich das größte im Jahreskreis und dass sie das nicht mit ihrer eigenen Familie feiern können, hat sie sehr traurig gestimmt. Da ist mir wieder bewusst geworden wie gut es uns geht hier. Und ich bin unendlich dankbar dafür, denn das ist einfach nicht selbstverständlich.

Flattr this!

Comments

  1. Liebe Nadine!
    Ich bin dankbar für…
    … zwei wunderbare Kinder (grad krank, aber Fieber geht vorbei ;-) )
    … einen Mann, der mich in vielen Situationen ganz hervorragend ergänzt
    … den Ferienbeginn heute! Sechs Wochen keine Arbeit :-)
    … Freunde und Familie!!!
    … last but noch least für Deine Blogs und Dein Engagement. Denn immer wieder, wenn ich nicht weiter weiß und grantig bin und denke „ach mann, das funktioniert hier alles nicht! Vielleicht sollte ich doch wie alle anderen…“ , da kommt ein neuer Blogpost von Dir und erinnert mich daran,nicht aufzugeben. Dann atme ich durch, sammle meine Kräfte und starte neu. Und immer läuft es dann besser! Die letzten Tage war ich echt ko, es lief hier sehr anstrengend. Gerade als ich nicht mehr konnte bzw völlig genervt wurde, weil „nie was bei uns funktioniert“, kam das Fieber bei der Großen. Und ich mußte schon fast über mich selbst lachen, weil ich wieder darauf hereingefallen bin! Wirklich immer gibt es einen Grund für diese anstrengenden Phasen, in denen es zu so viel Reibung kommt. In diesem Fall halt Krankheit. Sehr oft schaffe ich es mittlerweile, mir das klar zu machen und Situationen gut annehmen zu können. Ich bin sicher, daß Deine Gedanken dazu viel beigetragen haben.
    Herzliche Grüße und habt ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe,
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Latest from Instagram

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue